Aktuelles

15. Februar

Von 12. Februar 2018 Keine Kommentare
Selbstbewusstsein, Schattenarbeit

Die partielle Sonnenfinsternis am kommenden Donnerstag, 15. Februar, wirft ihre Schatten bereits voraus. Alle Arten absurder und wundersamer Dinge könn(t)en geschehen – und tun es bereits.

Bereits der 2. Vollmond im Januar mit seiner Finsternis hat uns gezwungen zu akzeptieren, dass gewisse persönliche Verbindungen zu Ende sind. Einige davon hängen noch in unserer Erinnerung – teilweise seit Monaten, oder auch Jahren (bisweilen auch über Inkarnationen hinweg)!

Wir lernen gerade uns über das Phänomen Zeit bewusster zu werden: in „wilden“ Zeiten von Unwägbarkeit, Unsicherheit und hoher Volatilität ist der Halt einzig in einem selbst und im Besinnen auf innere Werte zu finden. Gleichzeitig dürfen wir erkennen, dass es fundamentale Wahrheiten gibt, die oben angesprochene Verbindungen betreffen. In der Frage, was diese für uns bedeutet haben und warum sie uns so „sauer aufgestossen“ sind, finden wir die nötigen Antworten.

Wir dürfen ebenfalls deutlich erkennen, wie sich uns der wahre Charakter anderer Menschen offenbart. Und: welch ungelösten Elemente aus der Vergangenheit wir immer noch mit uns herumtragen, die wir immer und immer wiederholen. Und das mit wachsender Intensität. In der Konsequenz heisst es klare Urteile zu fällen, und sich von gewissen Menschen zu verabschieden, von Gruppen und auch kulturellen Verhaltensmustern.

Die Finsternis selbst – wie alle Finsternisse – verhält sich dabei wie eine riesen grosses Vergrösserungsglas, das die Themen, die uns unbewusst steuern, an die Oberfläche befördert, damit wir sie endlich erkennen können.

Entwicklungen jeglicher Art werden rapide zunehmen, in jeder Hinsicht der Bedeutung des Wortes „Ent-wicklung“. Ebenso wird es sich mit der eigenen Intuition verhalten, die unmittelbare Erkenntnisse bescheren kann, die alles zuvor bekannte übersteigen wird. Versuchen Sie so objektiv wie möglich alles zu betrachten, was sich in dieser Woche zeigt. Sehen Sie hinter die Erscheinungen, ohne emotional einzutauchen, und vor allem ohne das Bedürfnis abschliessende Entscheidungen treffen zu wollen. Bis zu dem Moment, wo Sie sicher sein können, alle Fakten auf dem Tisch zu haben.  Eklipsen haben die Eigenschaft, Unvorhergesehenes in die Arena zu werfen, etwas, womit niemand rechnen kann, und damit Richtungsänderungen zu erwirken, die niemand voraussehen konnte. Ja, sie sind in der Lage, uns komplett vom „Hocker“ zu hauen und können jegliche Vorstellung über den Haufen werfen.

Alles, worin wir gefangen sind, soll einer Überprüfung unterzogen werden. Natürlich besteht die Gefahr, hinfortgesogen zu werden, sich in Scheinwelten zu flüchten oder Mystisches als Trip zu verwenden, statt die Lernaufgabe darin zu erkennen. Auch hier ist Wachsamkeit dringend angeraten.

Zusammengefasst bedeutet dies Folgendes: sich des eigenen Wertes bewusst(er) zu werden. Da in 2018 noch 3 weitere Finsternisse folgen, wird sich die Dringlichkeit intensivieren.

Alles Liebe für diese spannende Zeit wünsche ich Ihnen. Gern stehe Ihnen mit meinem Wissen zur Seite und begleite Sie auf Ihrem persönlichen Weg durch diese Zeit.